Highlights 2016/17

Wienwoche der 4. Klassen vom 4.2. – 9. 2. 2018

Die Wienwoche gefiel den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen sehr gut. Wir besuchten unter anderem den Stephansdom, Schönbrunn, die Uno City, das Haus des Meeres, Timetravel, ... Besonders begeistert waren unsere Schülerinnen und Schüler vom Musical „I am from Austria“.

Gruppenfoto der 4a-Klasse vor der UNO-City Gruppenfoto der 4b-Klasse vor dem Stephansdom Gruppenfoto der Buben vor dem Besuch des Musicals Gruppenfoto der Mädchen vor dem Besuch des Musicals

Text von Sabine Brandl

Partnerschaft der Neuen Mittelschule Ranshofen mit dem Salzburger Landestheater

Das Salzburger Landestheater und die NMS Ranshofen sind Partner. Schülerinnen und Schüler erhalten günstige Eintrittskarten und werden von der Theaterpädagogik des Landestheaters in die Stücke eingeführt.

„Theater ist Bildung. Es bringt mit seinen Geschichten und Bildern Urmenschliches in unser Bewusstsein.“, ist Direktorin Petra Silberbauer überzeugt, „Die Partnerschaft ist ein weiterer Aspekt des vielfältigen kulturellen Angebotes für unsere Schülerinnen und Schüler.“ Die ersten und zweiten Klassen waren von der Vorstellung „Josef and the Amazing Technicolor Dreamcoat“ restlos begeistert. Wolfgang Korinek organisierte diese Theaterfahrt im Jänner und übernimmt der Koordination der Partnerschaft mit dem Salzburger Landestheater.

Aufführung des Musicals Josef ...

Text von Matthias Emberger

PowerGirls - "Technik Potter"

Bericht vom Workshop der PowerGirls

Am 17. November 2017 startete unser erster Power Tag in Linz. Eine kurze Fahrt mit dem Bus und schon waren wir da. Ab da verbrachten wir unsere Zeit im Ars Electronica Center. Als allererstes stellten sich unsere Betreuer vor und erklärten uns, was das überhaupt bedeutet "Ars Electronica Center".

Nach der kurzen Führung ging es aber los zum ersten Workshop. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf. Im Chemie Labor lernten wir genau und sauber zu arbeiten. Wir sahen unsere DNA-Fäden, arbeiteten mit Pipetten und zum Schluss klonten wir sogar Pflanzen.

Aber es gab ja auch den 2. Workshop, wo wir lernten genau zu beobachten. Zuerst bastelten wir verschiedene Sachen und sprühten sie mit Wasser an. Es war interessant zu sehen in welche Richtung sich unsere Kunstwerke verbogen, nachdem sie mit Wasser in Berührung kamen. Dann gaben unsere Betreuer uns ein spezielles Metall, das sich im Rotlicht verbog und auf schwarze Linien reagierte. Zwischen diesen beiden tollen Workshops hatten wir aber auch eine Pause im LENTIA gemacht. Um ca. 17 Uhr waren wir fertig und fuhren mit der Straßenbahn in die Jugendherberge.

Der zweite Tag war der Tag, auf den wir uns am meisten gefreut haben - der „Legorobotik Workshop“. Wir machten uns fertig, aßen zum Frühstück und spazierten voller Freude ins Peuerbachgymnasium Linz. Als wir endlich ankamen, zeigte uns Andreas, der auch Lehrer in diesem Gymnasium ist. wie das alles funktioniert. In der Übungsphase lernten wir einen Roboter so zu programmieren, dass er die vorgegebenen Befehle ausführte. Nach einer kleinen Mittagspause im LENTIA begann die große Spannung. Der Test bestand aus fünf Parcours, die uns 128 Punkte brachten. Mit viel Glück bestanden wir fast alle beim ersten Mal und gewannen 127 Punkte für uns. Nach dem ganzen Abenteuer ging es abends wieder nachhause.

Text von Minela Delic, 2b

Weihnachtsmarkt Ranshofen

Beim Weihnachtsmarkt in Ranshofen, am 3.12., sangen und musizierten Schülerinnen und Schüler der NMS Ranshofen. Fr. Vogl leitete den Chor.

Weihnachtsmarkt Weihnachtsmarkt

Vorstellung der "PowerGirls"

Auch heuer nehmen wieder zehn technikinteressierte Mädchen der zweiten Klassen am Projekt „PowerGirls“ teil. Gemeinsam mit der NMS Munderfing besuchen sie im Laufe eines Schuljahres verschiedenste Workshops und lernen die vielfältige Welt der Technik kennen.

Beim Eröffnungsevent am 7. November 2017 in Linz wurden die Mädchen in einem Teamworkshop spielerisch auf das PowerGirls-Jahr vorbereitet.

Text von Susanne Wesp

Workshop 'PowerGirls' Gruppenfoto

Projekttage 2.Klassen

Die Projekttage der 2.Klassen standen heuer unter dem Motto „Gesundheit & Bewegung“. Sie bildeten einen Mix aus theoretischem Input, Gruppenarbeiten, Lehrausgängen und filmischem Zugang zum Thema.

Am ersten Tag wurden die Auswirkungen von Stress auf den menschlichen Körper analysiert. Faktoren, die zum körperlichen Wohlbefinden beitragen, wurden gesucht und besprochen. Gesunde Ernährung leistet einen wesentlichen Beitrag zum Wohlfühlen und so wurden in einem Lehrausgang zum Bio Bauernhof Schaberl in Ranshofen die Arbeit und die Produkte vorgestellt. Für unsere Schülerinnen und Schüler war es besonders interessant, den Weg vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt aus der Nähe zu sehen. Mit Theorie über gesunde Ernährung ausgestattet, bereitete eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern, unterstützt auch von Eltern, am letzten Tag eine gesunde Jause für alle Kinder der 2. Klassen zu: mit Gemüse belegte Brote, Müsli, Bananenkuchen und ein Kinderpunsch schmeckten hervorragend.

Bei einem Lehrausgang zum Weltladen in Braunau wurde fairer Handel besprochen und die Schülerinnen und Schüler für dieses Thema sensibilisiert. Mit vielen Informationen und Eindrücken kehrten wir wieder in die Schule zurück.

Die sportliche Ausdauer gepaart mit Wissen aus dem Unterricht wurde bei einer Olympiade im Turnsaal getestet. Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Genauigkeit waren hier gefragt. Insgesamt gesehen waren die Projekttage sehr abwechslungsreich, informativ und bereichernd für Schülerinnen, Schüler und Lehrer.

Text von Wolfgang Korinek

Bericht Schülerliga Herbst 2017

Im heurigen Schuljahr nehmen wieder vier Schulen des Bezirkes an der Bezirksmeisterschaft teil (im Vorjahr waren es nur drei). Neben unserer Schule, die schon seit Jahrzehnten erfolgreich teilnimmt, sind dies heuer die NMS Altheim, die NMS St. Pantaleon und neu die NMS Lochen.

Die Herbstmeisterschaft startete mit einem Heimspiel gegen die NMS Altheim. Unsere Mannschaft, in der Schülerinnen und Schüler der 1. und 2.Klassen zum ersten Mal in dieser Formation spielten, kämpfte sehr tapfer, musste sich aber trotzdem mit 2:9 geschlagen geben.

Zum zweiten Spiel traten wir den Weg nach Lochen an. Mit einer sehr guten spielerischen Leistung konnten wir das Spiel dominieren und mit 7:3 gewinnen. Im letzten Spiel in St. Pantaleon konnten wir die erste Halbzeit offen gestalten und gut mithalten, in der zweiten Halbzeit machten sich bei einigen Spielern Verletzungen bemerkbar und so musste das Spiel mit 2:7 verloren gegeben werden.

Ich möchte die Disziplin und die sportliche Fairness unserer Schülerinnen und Schüler loben und hoffe, dass wir beim Hallenturnier am 05.Dezember wieder durch gute Leistungen aufzeigen werden.

Text von Wolfgang Korinek

Keltendorf Mitterkirchen

Am 25.10. fuhren die zweiten Klassen schon sehr früh nach Mitterkirchen in das Schaukeltendorf. Dort wurden wir schon erwartet. Beide Klassen bestritten in unterschiedlicher Reihenfolge Workshops zur Herstellung von Schmuck, Tongeschirr und Brot, sowie einer Führung durch das Keltendorf.

Bei der Führung wurde das Hügelgrab und die verschiedenen Häuse genauer betrachtet. Außerdem wurde der Schmelzofen für Kupfer bzw. Bronze besichtigt.

Keltendorf Keltendorf

Text von Christian Auinger

Kennenlerntage der 1. Klassen in Eben im Pongau

Die Schüer/-innen der ersten Klassen machten sich am 25.9. für drei Tage auf den Weg in den Pongau. Schon am Hinweg gabs eine Wanderung zu den Salzachöfen. Wir hatten wunderbares Wetter.

Nach dem ersten Mittagessen gings es zu Moosalm. Eine weitere wildromantisch Wanderung. Am Abend gab es Gelegenheit für Spiele aber auch ein Bewegungsangebot im Turnsaal.

Der zweite Tag wurde von Coaches gestaltet, die sich ein umfangreiches Programm mit Spielen vorbereitet hatten. Am NAchmittag ging es dann wieder bergauf in den Wald. Dort waren dann sehr spezielle Aufgaben zu lösen: ein Wohnzimmer, eine Kugelbahn und eine Küche bauen. Am Ende führte jede Gruppe ihr Werk vor.

Am Mittwoch bekamen alle ein Lunchpaket für die Heimreise. Am Vormittag ging es dann in die Eisriesenwelt. Schon der Weg zum Eingang der Höhle ist eine Herausforderung, dafür sind die Eisskulpturen im Inneren eine wahre Sensation und immer wieder beeindruckend. Nach einer letzten Stärkung führen wir dann wieder nach Ranshofen.

Text von Christian Auinger

Kennenlerntage Kennenlerntage Kennenlerntage Kennenlerntage Kennenlerntage Kennenlerntage

Vorstellungsrunde der ersten Klassen im Deutschunterricht

Die Schüler/-innen der ersten Klassen präsentierten sich im Rahmen des Deutschunterrichts. Sie stellten sich ihren Mitschüler/-innen vor und zeigten Hobbies und wichtige Gegenstände aus ihrem Alltagsleben.

Kennenlernen Kennenlernen Kennenlernen Kennenlernen

Methodentrainingstage

Am Donnerstag, 7.9., und Freitag, 8.9., führten alle Klassen Methodentrainingstage durch. Dabei ging es um Lerntypen und passende Lernstrategien, freies Sprechen, Präsentieren von Informationen und miteinander reden lernen.

Text von Christian Auinger

Die Highlights der letzten Schuljahre sind im Archiv nachzulesen.

NMS Ranshofen

Pfalzstraße 15

5282 Ranshofen

Tel.: 07722/63003, Fax: DW 3

e-Mail: Direktion .::. Lehrer/-innen

Inhalt: (C) NMS Ranshofen 2005/18 .:Impressum:.